Pfändung wertpapierdepot Muster

Sharing is caring!

(1) Ein Wertpapiervermittler kommt einem Anspruchsauftrag nach, wenn der Verwahrer ungeachtet des ersten Absatzes trotz des ersten Absatzes im Falle eines Verlusts von Finanzinstrumenten, die von einem Dritten gemäß Absatz 11 verwahrt werden, die Haftung selbst bewilligen kann, wenn er nachweisen kann, dass die bestehenden Holdingmuster in Staat B nicht die Aufteilung der Funktionen beinhalten und der Zentralverwahrer nicht der relevante Vermittler ist. Das Gesetz schreibt jedoch vor, dass eine Pfändung gegen den Zentralverwahrer erfolgen muss und den Schuldner und den zuständigen Vermittler des Schuldners zu identifizieren. Außerdem schreibt sie vor, dass der Zentralverwahrer dem zuständigen Vermittler des Schuldners mitteilen und prüfen muss, welche Beteiligungen der Schuldner hat, bevor die zwischengeschalteten Wertpapiere gleichzeitig auf den Wertpapierkonten des betreffenden Intermediärs und des Zentralverwahrers eingefroren werden. Ein Sicherheitsinteresse hängt mit Sicherheiten verbunden, wenn sie gegen den Schuldner in Bezug auf die Sicherheiten vollstreckbar werden, es sei denn, eine Vereinbarung verschiebt ausdrücklich die Pfändungszeit. (1) Ein Makler oder Händler darf, außer wie in Ziffer 3 zulässig, nicht als Auftraggeber oder im Namen einer mit ihm verbundenen Person eine Transaktion des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren tätigen, die an der Börse einer Börse gehandelt werden dürfen, wenn ein Kunde des Maklers oder Händlers, der nicht mit dem Makler oder Händler verbunden ist, nicht mit dem Makler oder Händler verbunden ist. , hat den Makler oder Händler angewiesen, Wertpapiere derselben Klasse zu kaufen bzw. zu verkaufen, und der Makler oder Händler hat die Anweisung nicht befolgt. 2 Unterliegt die Verwahrung von Wertpapieren mit einem Unterverwahrer nicht diesem Gesetz, so verleiht der Kredit dem Kontoinhaber Rechte, die mindestens den Rechten entsprechen, die der Verwahrer mit dem Unterverwahrer erworben hat. 4° [Intermediäre] müssen die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass bei einem Dritten hinterlegte Kundenfinanzinstrumente getrennt von den Finanzinstrumenten des Wertpapierdienstleisters durch unterschiedlich betitelte Konten in den Büchern des Dritten oder andere gleichwertige Maßnahmen, die das gleiche Schutzniveau erreichen, identifiziert werden können. Die vollstreckbare Pfändung wird ohne Ladung, unter Anerkennung der Vollstreckung, durch einen Vermerk, der auch die vollstreckbare Anordnung angibt, die an die dritte Person zu übermitteln ist, zusammen mit dieser Schlussfolgerung, in der die Vollstreckung anerkannt wird, festgestellt.

Der Schuldner wird auch über die einstweilige Verfügung informiert. Der Pfändungsbeschluss informiert den Dritten, der eine angegliederte dritte Person wird, an, dass es ihm untersagt ist, dem Schuldner die von ihm schuldenden Oder beweglichen Vermögenswerte zu zahlen, wobei er erklärt, dass er der Pfändung unterliegt, soweit es zur Erfüllung der zwangsweise Verpflichtung erforderlich ist. Für die vollstreckbare Pfändung kann die Entscheidung über die Validierung der Pfändung nur innerhalb von fünf Tagen nach zugestellt werden.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.